Presse

Mann kan hier die Kritik meiner Konzerte lesen.
 

Träume und Tänzerein auf dem Klavier

St.Ingbert 17.Apr.18  ”Träume und Tänze” lautet des Motto des Schülerkonzerts der KlavierklasseMie Dennerlein-Shaku,das am Sonntag in der Aula des Albertus-Magnus-Gymnasium stattfand. Die Aufführung machte ihrem Titel alle Ehre. Gemeinsam mit…. mehr lesen im Internet.  

Mehr lesen im Zeitungsartikel

********************************************************************************************

Duo Konzert in Althornbach

Rheinpfalz am 14.Februar. 17   Stefan Volz

Mit Gespür für Deails  
Je größer das Orchester, desto eindrucksvoller das Kangerlebnis. Wer am Sonntag
in Althornbach mit dieser Meinung ins Konzert ging, war auf
dem Nachhauseweg sicherlich eines Besseren belehrt. Rund 90 Minuten lang präsentierten Klavier und Cello

ein Musikerlebnis von besonderer Schönheit und Güte. ………..Mehr lesen

*********************************************************************************************

Sommermusik: Hochkaräter aus der Klassikszene

 uhr

 Als hochkarätiger Vertreter der Klassikszene seiner Heimatstadt empfahl sich das „Saarbrücker Kammerensemble“ beim zweiten Besuch im Rahmen der Saarbrücker Sommermusik. Noten rund um die romantische Epoche legten Sachiko Ota, Martin Ruppert (Violine), Justyna Sikorska, Irena Bilotaite (Viola), Adrian Janke (Cello), Ulrich Schreiner (Kontrabass) und die Pianistin Mie Dennerlein-Shaku am Samstag im gut besuchten Konzertsaal der Hochschule für Musik (HfM) auf. (Veröffentlicht am 23.09.2013)

 Saarbrücken.

Der spätromantischen Ästhetik verpflichtet ist das Sextett (1906) des zuallererst als Dirigent bekannten Komponisten Felix Weingartner, dem es trotz zahlreicher Stilzitate nicht an originellen Zügen mangelt. Mit Verve und Plastizität brachte das Kammerensemble die blühenden Kantilenen, markanten Pizzicati, die Wogen orchestraler Fülle und wippenden Walzercharmes zum Klingen.

Kaum Wünsche offen ließen die Interpreten auch bei Dimitri Schostakowitschs zwischen barocken Reminiszenzen, Volksfestheiterkeit, romantischem Schwelgen und Augenzwinkern wechselnder Filmusik-Suite zu „Die Hornisse“, einer Routinearbeit mit hübschen Melodien. Mit duftiger Eleganz verwöhnt wurde das Auditorium schließlich bei Felix Mendelssohn-Bartholdys Sextett op. 110, einem Klavierkonzert im Kammerformat, noch deutlich von Mozart beeinflusst und dennoch frühromantisch-mendelssohnisch. Mit makellos artikulierten Pianogirlanden verbrämte die hervorragende Mie Dennerlein-Shaku das Opus des 15-jährigen Wunderknaben.

http://www.saarbruecker-zeitung.de/sz-berichte/saarbruecken/Sommermusik-Hochkaraeter-aus-der-Klassikszene;art2806,4950413